Fachpflegekräfte (Parkinson Nurse)

beraten und unterstützen Sie bei Morbus Parkinson

Fortbildung Parkinsonassistent

Fortbildung Parkinsonassistent

Die Ausbildung ist gegliedert in Grundkurs und Aufbaukurs

Der Grundkurs beläuft sich auf insgesamt 24 Unterrichtsstunden verteilt auf 2 Wochenenden in einem Zeitraum von 4-6 Wochen, behandelt ausführlich das idiopathische Parkinson-Syndrom.

Danach kann die PASS zur Dokumentation ihrer realen Patientenarbeit ein Ausbildungsheft führen.

Nach frühestens 6 Monaten wird ein Aufbaukurs angeboten, in dem aufgetauchte Probleme diskutiert und spezielle Behandlungsmethoden wie z.B. Pumpentherapie, aber auch atypische Parkinson-Syndrome thematisiert werden.

In allen Kursen werden neben krankheitsspezifischem Wissen Tipps zu effizienter Praxisorganisation gegeben.

Die Kurse haben eine begrenzte Teilnehmerzahl von maximal 18 Teilnehmer/innen, so dass interaktiv gearbeitet werden kann. Es sind jeweils 2 ärztliche Referenten und eine Parkinson Assistentin vor Ort.

PASS - Grundkurs

  • Das Idiopathische Parkinson Syndrom (IPS)
  • Vermehrt Gruppen- statt Frontalunterricht
  • Interaktive Wissensvermittlung wird groß geschrieben
  • Videodemonstrationen
  • Erlernen der UPDRS (v. a. 3. Teil) am Patienten
  • Umfangreiche Einarbeitung und Schulung Parkinson spezifischer Tests, Skalen und Scores
  • Neben intensiver Wissensvermittlung, v. a. Erlernen eines respektvollen, Krankheitsaspekte berücksichtigen Umgangs mit dem Betroffenen und Angehörigen
  • Stellenwert von Selbsthilfegruppen, dPV und JuP

Künftig: Erarbeitung von Zusatzleistungen / IGEL

PASS - Aufbaukurs

Angebot einer kontinuierlichen Fortbildung für zertifizierte PASSes

  • Komplizierte Krankheitsverläufe / Copingstrategien
  • Gründliche Erarbeitung diagnostischer Kriterien atypischer PS Syndrome mit Patientendemonstration
  • Anleitung zur Durchführung von Patientenseminaren schwierige Therapieoptionen, z. B. Kautelen einer Clozapin-, Tolcapone-, Budipintherapie
  • Neue Therapiestrategien: DBS, "Pumpentherapien" etc.,
  • Parkinson im Internet: Übersicht / welche Seiten sind empfehlenswert.

Pflichtenheft

  • Bewegungskalender, Skalen, Früherkennungsbogen, Verlaufsbogen, Problempatienten etc… dokumentieren
  • Darstellung von Patientenverläufen
  • Pumpenschulung
  • Patienten- Angehörigenseminare gestalten

Leitung:

Dr. Reinhard Ehret

Nähere Information und Anmeldung über:

QUANUP e. V. Geschäftsstelle
c/o Frau A. Kühnel
Moselstr. 31
D-41464 Neuss

Tel.: 02131 740270
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten:

400 Euro für Teilnehmer ohne Mitgliedschaft des Praxisinhabers im Berufsverband deutscher Nervenärzte (BVDN) / Berufsverband deutscher Neurologen (BDN) oder QUANUP e.V.

250 Euro für Teilnehmer bei Mitgliedschaft des Praxisinhabers im Berufsverband deutscher Nervenärzte (BVDN) / Berufsverband deutscher Neurologen (BDN) oder QUANUP e.V.

Anmeldebedingungen:

Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet über Teilnahme.

Stornobedingungen:

  • Volle Kostenerstattung bei schriftlicher Abmeldung bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn.
  • 50 % Kostenrückerstattung bei schriftlicher Abmeldung bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn.
  • Danach oder bei Nichterscheinen ist keine Kostenrückerstattung möglich.
  • Für An- und Abmeldungen gilt das Datum des Poststempels, des Faxes bzw. der E-Mail.

Abschluss:

Nach bestandenen Test und gegebener Rückmeldung/Evaluation des Kurses erhält die PASS ein von QUANUP e.V., dem Kompetenznetz Parkinson, dem Arbeitskreis Berlin e.V. und der deutschen Parkinson Vereinigung ausgestelltes Zertifikat.