Fachpflegekräfte (Parkinson Nurse)

beraten und unterstützen Sie bei Morbus Parkinson

Fortbildung Parkinsonassistent

Die Ausbildung ist gegliedert in Grundkurs und Aufbaukurs

Der Grundkurs beläuft sich auf insgesamt 24 Unterrichtsstunden verteilt auf 2 Wochenenden in einem Zeitraum von 4-6 Wochen, behandelt ausführlich das idiopathische Parkinson-Syndrom.

Danach kann die PASS zur Dokumentation ihrer realen Patientenarbeit ein Ausbildungsheft führen.

Nach frühestens 6 Monaten wird ein Aufbaukurs angeboten, in dem aufgetauchte Probleme diskutiert und spezielle Behandlungsmethoden wie z.B. Pumpentherapie, aber auch atypische Parkinson-Syndrome thematisiert werden.

In allen Kursen werden neben krankheitsspezifischem Wissen Tipps zu effizienter Praxisorganisation gegeben.

Die Kurse haben eine begrenzte Teilnehmerzahl von maximal 18 Teilnehmer/innen, so dass interaktiv gearbeitet werden kann. Es sind jeweils 2 ärztliche Referenten und eine Parkinson Assistentin vor Ort.

PASS - Grundkurs

  • Das Idiopathische Parkinson Syndrom (IPS)
  • Vermehrt Gruppen- statt Frontalunterricht
  • Interaktive Wissensvermittlung wird groß geschrieben
  • Videodemonstrationen
  • Erlernen der UPDRS (v. a. 3. Teil) am Patienten
  • Umfangreiche Einarbeitung und Schulung Parkinson spezifischer Tests, Skalen und Scores
  • Neben intensiver Wissensvermittlung, v. a. Erlernen eines respektvollen, Krankheitsaspekte berücksichtigen Umgangs mit dem Betroffenen und Angehörigen
  • Stellenwert von Selbsthilfegruppen, dPV und JuP

Künftig: Erarbeitung von Zusatzleistungen / IGEL

PASS - Aufbaukurs

Angebot einer kontinuierlichen Fortbildung für zertifizierte PASSes

  • Komplizierte Krankheitsverläufe / Copingstrategien
  • Gründliche Erarbeitung diagnostischer Kriterien atypischer PS Syndrome mit Patientendemonstration
  • Anleitung zur Durchführung von Patientenseminaren schwierige Therapieoptionen, z. B. Kautelen einer Clozapin-, Tolcapone-, Budipintherapie
  • Neue Therapiestrategien: DBS, "Pumpentherapien" etc.,
  • Parkinson im Internet: Übersicht / welche Seiten sind empfehlenswert.

Pflichtenheft

  • Bewegungskalender, Skalen, Früherkennungsbogen, Verlaufsbogen, Problempatienten etc… dokumentieren
  • Darstellung von Patientenverläufen
  • Pumpenschulung
  • Patienten- Angehörigenseminare gestalten

Leitung:

Dr. Reinhard Ehret

Nähere Information und Anmeldung über:

QUANUP e. V. Geschäftsstelle
c/o Frau A. Kühnel
Moselstr. 31
D-41464 Neuss

Tel.: 02131 740270
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten:

400 Euro für Teilnehmer ohne Mitgliedschaft des Praxisinhabers im Berufsverband deutscher Nervenärzte (BVDN) / Berufsverband deutscher Neurologen (BDN) oder QUANUP e.V.

250 Euro für Teilnehmer bei Mitgliedschaft des Praxisinhabers im Berufsverband deutscher Nervenärzte (BVDN) / Berufsverband deutscher Neurologen (BDN) oder QUANUP e.V.

Anmeldebedingungen:

Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet über Teilnahme.

Stornobedingungen:

  • Volle Kostenerstattung bei schriftlicher Abmeldung bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn.
  • 50 % Kostenrückerstattung bei schriftlicher Abmeldung bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn.
  • Danach oder bei Nichterscheinen ist keine Kostenrückerstattung möglich.
  • Für An- und Abmeldungen gilt das Datum des Poststempels, des Faxes bzw. der E-Mail.

Abschluss:

Nach bestandenen Test und gegebener Rückmeldung/Evaluation des Kurses erhält die PASS ein von QUANUP e.V., dem Kompetenznetz Parkinson, dem Arbeitskreis Berlin e.V. und der deutschen Parkinson Vereinigung ausgestelltes Zertifikat.